Technik

.::. Alle .::. A .::. B .::. D .::. F .::. G .::. H .::. K .::. L .::. M .::. O .::. R .::. S .::. T .::. U .::. V .::. W .::. Z .::.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7


51 Steckleitern
Die Steckleiter ist die bei der Feuerwehr am häufigsten vorhandene Leiter, da sie am dynamischsten eingesetzt werden kann. Je nach Zweck und benötigter Höhe können bis zu vier Leiterteile ineinander gesteckt werden.
   
 
 
52 Stromaggregat
Das Stromaggregat versorgt die Feuerwehren an der Einsatzstelle mit der nötigen Energie um Tauchpumpen, Scheinwerfer, hyd. Aggregat, Trennschleifer und weitere elektr. Verbraucher zu betreiben.
   
 
 
53 Tauchpumpen
Tauchpumpen dienen zum Entwässern von Kellern, Schächten und Baugruben.
   
 
 
54 Totmannwarner
Totmannwarner werden bei uns von Atemschutzgeräteträgers eingesetzt. Dieses Gerät wird an der Bekleidung oder des Atemschutzgerätes des Feuerwehrmannes befestigt und dort manuell aktiviert. Die Totmanneinrichtung reagiert auf Bewegungen des Feuerwehrmannes. Bleibt dieser eine gewisse Zeit (meist 5 bis 7 Sekunden) regungslos, wird ein kurzer Voralarm ausgegeben. Bewegt sich der Träger nach der Warnung nicht, wird der optische und akustische (etwa 100 dB) Hauptalarm ausgelöst. Dadurch können Helfer den Bewusstlosen einfacher lokalisieren.
   
 
 
55 Tragkraftspritze
Die Feuerlöschkreiselpumpe TS 8/8 kann zur Wasserförderung aus Gewässern oder künstlichen Wasserquellen benutzt werden, die für Löschfahrzeuge nicht erreichbar sind. Zum anderen kann eine TS 8/8 zur Förderung von Wasser über große Schlauchleitungen zwischen geschalten werden um die Wasserförderung aufrecht zu erhalten und um kein komplettes Löschfahrzeug samt Ausrüstung an einem vom Brand weit entlegenen Ort zu binden.
   
 
 
56 Tri-Blitz
Eine dreifach-Blitzlichtanlage zur Sicherung von Unfall- und Gefahrenstellen, welche am Löschfahrzeug am hinteren Teil montiert werden kann.
   
 
 
57 Ueberflurhydrantenschlüssel
Überflurhydrantenschlüssel werden benutz um Überflur- und Fallmantelhydranten in Betrieb zu nehmen. Mit dem Dreikant können die Blindkupplungen am Hydranten gelöst werden. Der Sechskant dient dazu das Wasser am Hydranten auf- und zuzudrehen.
   
 
 
58 Uebergangsstücke (Größe A/B, B/C, C/D)
Übergangsstücke dienen zum Verbinden verschieden großer Kupplungen, etwa dem Reduzieren einer Schlauchleitung von C auf D.
   
 
 
59 Unterbauschiebeblock
Sie dienen zur Stabilisierung von Fahrzeugen (PKW).
   
 
 
60 Unterlegbrett
Das Unterlegbrett wird bei Unebenheiten und eins der Räder der DLA(K) gelegt um diese gerade auszurichten.
   
 
 
     

Seite: 1 2 3 4 5 6 7

.::. Alle .::. A .::. B .::. D .::. F .::. G .::. H .::. K .::. L .::. M .::. O .::. R .::. S .::. T .::. U .::. V .::. W .::. Z .::.
Feuerwehr Dahlewitz | Thälmannstraße 57 | 15827 Dahlewitz | Impressum
Aktuelles:

06.04. 16:10
Dahlewitz, B96 - kurz vor Ausfahrt Dahlewitz Auffahrunfall
Aktuelle Unwetterwarnungen für Blankenfelde-Mahlow